2014


31.12.2014

DIE SONNE

kam leider nicht raus, dennoch habe ich es mir nicht nehmen lassen mit den Hunden eine sehr lange Runde zu drehen. Oh oh, keine gute Idee. . . seht selbst

Sam haben die dicken Schneebommeln überhaupt nicht gestört, nur Jack der arme Kerl war ganz glücklich das sie mit warmen Wasser abgespült wurden. Er konnte gar nicht mehr laufen so dick waren sie -(


Jetzt haben wir die Fackeln und riesen Wunderkerzen angezündet und beginnen den gemütlichen Teil in das neue Jahr. Lassen wir uns mit allem Überraschen, wir freuen uns darauf und euch nur das BESTE für 2015


30.12.2014

UND ES SCHNEIT

und schneit und schneit. . . . .

die 30 cm Marke ist geknackt. Wege für die wir sonst eine halbe Stunde brauchen, dauern nun die doppelte Zeit. Wir müssen uns halt durch die Schneemassen kämpfen und das ist für alle recht anstrengend -) Morgen soll die Sonne durch kommen, vielleicht gibt es dann mal neue Bilder von den Hunden im Schnee -)

 

Und da gibt es gleich noch Neuigkeiten !?

Wir haben einen neuen Namen - Gramer Village Border Collies - Der Hof auf dem wir leben hatte früher den Namen, Gramer Hof und da unser Wohnort, Wallerdorf mit seinen knapp 300 Einwohnern ja wirklich sehr klein ist ergab sich der Name von selber. Auch wurden wir im Club der Landesgruppe Bayern Süd nicht nur mit den Jungs in der Deckrüden Liste eingetragen sondern auch auf der Züchterseite. Das haben wir auch so gelassen da mein Züchterschein 2015 folgt. Ob es dann mal Welpen gibt steht noch in den Sternen. Meine kleine Flo soll auf jeden Fall im nächsten Jahr ausgestellt/angekört werden. Überhaupt wollen wir, sofern es die Zeit erlaubt einige Ausstellungen besuchen. Starten werden wir am 11.01.2015 in Nürnberg.


27.12.2014

DER PLÖTZLICHE

Wintereinbruch sorgte dafür das alle Schafe in den Stall mussten. Bei 10 cm Schnee finden sie draußen nichts mehr zu futtern. Jack hat seine Arbeit mal wieder prima gemacht, er hat es nun "raus" wie man 100 Schafe auf den richtigen Weg hält. Auch arbeite ich seit einiger Zeit mit der Hüte Pfeife, das macht es mir wesentlich leichter und alle Hunde reagieren schneller. Wir wählten den kürzesten Weg zum Stall, mitten durch die Ortschaft. Durch die Menge Schnee konnten uns Fahrzeuge ja nicht gefährlich werden und so trieben Lisa, Jack und ich die Schafe alleine nach Hause. Ein frisch geborenes Lämmchen habe ich die ganze Strecke, ca. 1,5 Km getragen. Das war so süß, dass ich Jack die ganze Arbeit überlassen habe -) Danach musste noch unser Trainingstrupp rein, unsere 8 hatten es aber nicht weit, sie standen direkt am Hof. Der Schnee liegt nun schon 20 cm hoch und nur die Hauptstraßen sind geräumt. Spaziergänge mit den Hunden erweisen sich als stampfende Märsche durch den tiefen Schnee -)



20.12.2014

DIE UNTERLAGEN SIND ZURÜCK!?

Unser Sam ist nun offizieller Deckrüde, wir freuen uns sehr -)

Körbericht: vorzügliche Gesamterscheinung, sehr typischer Kopf, vollzahniges Scherengebiss, sehr gute Hals- Rückenlinie, ausreichende Brusttiefe, sehr gute Winkelungen, flüssige Bewegung dabei hinten eine Idee eng, freundliches, aufgeschlossenes Wesen.


30.11.2014

GESTERN WAR

es dann soweit!? Sam wurde von Frau Erika Heintz angekört und ist nun Deckrüde -) Mehr über Sam HIER

 

Desweiteren haben wir die Landesgruppe im Club gewechselt.  In Kürze gehören wir zu Bayern Süd und das erste kennen lernen bei der Körung war schon sehr nett -) Herzlichen Dank an alle Beteiligten.

---

Seit einiger Zeit haben wir von Lisa&Andy, bei ihnen gehören ja schon seit Generationen Schafe zum Hofleben, ein großes Stück Wiese mit 10 Trainingstieren zur Verfügung gestellt bekommen. Es bedeutet, tägliche Kontrolle der "Wollis", Netze und Co. Die Arbeit mit ihnen und den Hunden intensiviert sich. Jack hat sie schon wunderbar "eingenudelt" und musste sich außerdem gehörigen Respekt verschaffen. Keine leichte Aufgabe die er da bewältigt aber er meistert es mit Bravour. Mit seiner Vorarbeit können auch Lilli und Flo trainieren. Flo hat unglaublich viel Talent, ihre wunderbare Balance und ihr gutes Auge bringen mich zum Strahlen. Nur unser ziemlich zickiges, ja fast bösartiges Leitschaf macht meinen Mädels zu schaffen. Viele Möglichkeiten hat dieses Schaf nicht mehr, denn wenn es sich nicht fügt, kommt es wieder zur großen Herde (ca. 100 Tiere) und dann ist es vorbei mit Leitschaf. Die große Herde wird jetzt fast täglich umgeweidet und bei dieser Arbeit hat Jack schon mehrfach bewiesen was unvermutet in ihm steckt. Er, der im Training, mit wenig Schafen so ungeduldig und hibbelig sein kann, ist bei der Herde mega konzentriert und ist immer am richtigen Platz. Stolz ich bin wie Bolle -)


25.11.2014

HEUTE WAREN

wir zur Untersuchung in Augsburg. Sam ist frei von allen Augenkrankheiten, Gonioskopie: Glaukom frei ; -)

 


16.11.2014

NOCH ZWEI

Termine und dann kann "hoffentlich" ein schöner Winter kommen. Nächste Woche geht es zur Augenuntersuchung. Dann folgt noch ein Wochenende mit dem Womo. Wir hatten Glück und konnten Sam noch kurzfristig zur Herbst - Körveranstaltung der Landesgruppe Bayern Süd am 29.11. anmelden.

 


11.11.2014

DAS WOCHENENDE

war einfach nur toll.

Es juckte uns in den Fingern mal wieder unser Wohnmobil zu aktivieren. So habe ich am letzten Tag vor Meldeschluss noch Sam zur Ausstellung in Karlsruhe gemeldet. Das Wetter sollte mitspielen, was uns natürlich besonders zugute kam mit 4 Hunden im Womo ; -) Sam hat es prima gemacht und erhielt an beiden Tagen so tolle Bewertungen, unglaublich ich bin immer noch ganz "Hin und Weg". Sonntag dann ein typisches Brita Missgeschick. Ich dackelte durch die Hallen und als ich zurück kam, hatte ich es verpasst!? Die Entscheidung, bester Junghund Rüden/Hündinnen. Gerne hätte ich es gesehen, wie mein Mann so ganz spontan in den Ring musste und das mit kurzer Hose und Wanderschuhe. Sicher hat er es super gemacht, ich bin sehr stolz auf ihn : -) Unser Glück hatte damit noch keine Ende! Zuhause angekommen ging das Womo mitten in der Hofeinfahrt aus und sprang nicht mehr an.  Wir brauchten es nur weniger Meter schieben damit die Einfahrt wieder frei war. Ich darf gar nicht daran denken wenn uns das unterwegs passiert wäre. Von soviel Glück an einem Wochenende kann ich lange zehren : -)

Ein großes Lob an die Richter und Ringhelfer. Es war eine schöne Ausstellung.

 

Mehr über Sams Erfolg findet ihr HIER


14.10.2014

HEUTE WURDEN

Sam und die kleine Flo geröntgt. HD/ED OCD PL bei beiden prima, ich bin so glücklich -)


16.08.2014

WIR HATTEN EIN

wunderschönes, langes Wochenende mit Bianca & Marcus und den Highland Breezes Lady´s

24.08.2014

WIR NENNEN ES GLÜCKLICHE FÜGUNG

Die kleine Flo, für die mein Herz schon im frühen Welpenalter schlug, ist gestern bei uns eingezogen -)

 


30.07.2014

UPS. . . . .

es wird aber höchste Zeit für Neuigkeiten!?

So langsam wird es gemütlich im Haus und wir fühlen uns sehr wohl. Die Hunde genießen den großen Garten. - Schlaraffenland- so nenne ich ihn, weil immer Kirchen, Äpfel und Co. herumliegen. Gerade Sam erfreut sich daran und hat gelernt selber zu ernten. Er stellt sich auf die Hinterbeine und pflückt frisch vom Baum, der kleine Prinz. ;-) Die gemeldeten Ausstellungen für Jack und Sam mussten wir "verpassen", anderes war halt wichtiger. Meine kleine B.A.R.F. Firma ist wieder ins Leben gerufen und auch die schwabenschafe sind erwacht. es gibt somit sehr viel zu tun. Unsere Fellnasen sind einfach klasse -) Trotz Mangel an  "Arbeit" sind sie die BESTEN -))

 

Kaum Zeit zum fotografieren. . . .

 

 


26.05.2014

UNGLAUBLICH

wie die Zeit vergeht!?

 

Heute wird mein Jack schon 4 Jahre alt, mein Kampfschmuser -)

Herzlichen Glückwunsch auch an alle Geschwister

September 2010, Jack 4 Monate
September 2010, Jack 4 Monate

11.05.2014

"NOTFELL"

Ben sucht ein neues zu Hause. Ben ist 3 Jahre alt und kommt aus der "Border Collie Zucht - auf dem Spiersberg - " vielen wohl besser bekannt unter "Gestüt Barba...rella". Der jetzige Besitzer hat den Hund völlig unbedarft vor 6 Wochen übernommen. Bis dahin lebte Ben in einer Wohnung, auf irgendeiner Etage, hatte wenig Auslauf...Abgabegrund war: Krankheit und Todesfall in Familie...naja...Ben ist jetzt am Rhein, in der Nähe der Loreley und hütet Autos etc.. Der Besitzer hat sich hilfesuchend an uns (Annette Grammenz) gewendet. Wir haben Ben heute an den Schafen getestet und können sagen: Hüteveranlagung vorhanden. Nach erster Einschätzung ist Ben kein Anfängerhund. Gegenüber diversen Hunden aus unserem Rudel zeigte er sich "ordentlich". Ben kann nicht wirklich viel. Da es in der neuen Familie jedoch zu einem Zwischenfall kam muss Ben wieder weg. Er soll in ein Tierheim gegeben werden. Wir haben hiervon eindringlichst abgeraten und vorgeschlagen, den Hund bei BCiN vorzustellen.

Bei Interesse an Ben gebe ich die Kontaktdaten weiter. Standort des Hundes derzeit: 56348 Weisel.


15.04.2014

 

NEUE BILDER

in Sam Galerie eingefügt;-) Der Fotograf, wie kann es anders sein !?

 

Erwin Baumgartner - Sheepdog Photography

 

Tausend Dank Erwin -))


06.04.2014

DER KRÖNENDE

Abschluss unserer ersten kleinen Reise mit dem Womo, dass Trial bei den Grenzlandschafen. Der Wettergott meinte es Gut für Tier und Mensch, alle hatten viel Spaß ;-)

Auch Erwin war da und nahm sich die Zeit für ein kleines Sam shooting. Jetzt bin ich ganz gespannt auf die Ausbeute. Eines hab ich schon -)

Auch von Jack gibt es zwei tolle Bilder. Leider hatten wir dann keine Zeit mehr damit Lilli noch ihr Trial starten konnte. Die Heimat rief, damit wir noch alles für Christian packen konnten, der ja ab Montag wieder Dienst in Bayern hat -(


02.04.2014

 

MAL WIEDER

haben wir die Sonne im Gepäck!? Noch nicht ein Tropfen Regen hat unsere Hunde, Uns und das Womo vermatscht, einfach toll ;-)

Sam hat auf der Nationalen/CACIB Berlin seine ersten Show´s gemeistert und beide Male ein vv1 mit tollen Beurteilungen bekommen. Wir sind mächtig stolz auf den kleinen Prinzen.

 

Bilder und Berichte hier: Sam Ausstellungen

 

Dann haben wir noch Franzi getroffen und einige schöne Stunden zusammen verbracht. Sie hatte ihren Sohn und ihre jüngste Hündin Joy dabei. Es war einfach nur schön sie zu treffen und wir freuen uns schon auf den Sommer wenn es wieder heißt "Berlin wir kommen"!

 

Jetzt relaxen wir in Königsberg bei Nicole und Marco bzw. lernen mit und an den Schafen, zur Freude von Jack und Lilli.

Bei 5 Grad den Grill anschmeißen und vor dem Womo gemütlich schnackeln, das hat was, hauptsache es ist trocken :-)

 

Die ersten Bilder hier: Impressionen

 


25.03.2014

Vorröntgen

Sam wurde geröntgt und die Ergebnisse sind sehr gut ;-)



18.03.2014

 

EIN HÜTESEMINAR

der Extraklasse liegt hinter uns !? Ich habe mich riesig gefreut das Brigitte und Gerald meine Anfrage annahmen und ich dann zwei wunderschöne Tage bei ihnen verbringen konnte. Das Training war ausgerichtet auf das Arbeiten mit Schafen im Alltag. Es hat uns viel Spaß gemacht und wir haben sehr sehr viel gelernt. Lilli hat ihr, von mir unerkanntes Talent so richtig gezeigt und mein kleiner Prinz hat auch tolle Ansätze. Gerald, du bist ein klasse "Lehrer", vielen Dank -) Es war super schön bei der Schabernacksbande mit allen ihren 7 tollen Hunden und derzeit 13 Welpen -)) Samstag ließ es sich Bianca nicht nehmen mit ihren "Mädel´s", Elly, Ruby und Jill mal vorbei zu schauen. so hatten wir noch ein "Familientreffen". Die Geschwister, Jill und Sam tobten was das Zeug hält. Hier dann eine kleine Ausbeute . . .

Dann war mein kleiner großer Prinz noch zur Kontrolle beim Tierarzt. Es wurde ihm beste Gesundheit und ein tolles, vollständiges Gebiss bescheinigt. allerdings hatte er eine leichte Muskelverspannung sodaß er ein wenig "leichtfüßig" wirkte. Meine Sorge darüber war unberechtigt, denn nach kurzer osteopathischer Behandlung lief er wieder rund :-) Und im Anschluß noch zum "Frisör", denn bald hat Sam seine erste Ausstellung. Jetzt sieht er einfach schick aus der Prinz und ist sooo müde ;-)

Oh, fast vergessen !? Welch ungeahnte Einfälle die Hunde manchmal haben ! Jack, der immer nur schwimmen geht wenn es ihm zu warm ist, hat sich heute in die "Fluten" gestürzt um auf der anderen Seite der Niers zwei Hunde fröhlich zu begrüßen. Ich staunte nicht schlecht, war ganz perplex. Aber, welchen Rückweg wählt er wenn ich ihn rufe? Eine Fußgängerbrücke ist ca. 50 Meter weiter entfernt. Hm, mein langer Rückruf Pfiff ertönte . . . Jack gab Gas, düste über die Brücke und eilte zu mir -) Typisch Jack , schwimmen geht er nur für "nette" Mädels -))


11.03.2014

 

BEI FAST

sommerlichen Temperaturen. . . .Training -)

Der kleine Prinz "kann" das auch schon -)


04.03.2014

 

NEUE BILDER

in -Sam Galerie- eingefügt.

 

Die Saison ist eröffnet !?

Jack staunte nicht schlecht als letzten Samstag die Mooris wieder auf der Trainingswiese standen.

Sogleich machten wir uns an die Arbeit -)

 

Jack 2013
Jack 2013
Stefan mit Coke 2013
Stefan mit Coke 2013


06.02.2014

 

STÖCKE SCHLEPPEN

scheint eine Leidenschaft von Sam zu sein !? Für mich die Gelegenheit das "nimm mit" zu üben. Allerdings sind manche Äste so gewaltig für den kleinen Mann, da sag ich lieber nix -))



04.02.2014

 

DA SICH AUCH HEUTE

die Sonne lachend präsentierte haben wir mittags eine Fahrradtour unternommen. Ja, auch Sam . . grins !?

Zwischendurch fahre ich mit den Großen und Sam schlummert zu Hause, doch heute durfte er in den Anhänger um später auf den Feldern die Freiheit zu genießen. Langsam und im Schritttempo bin ich geradelt und Sam ist mir nie in die Quere gekommen, als wenn er es nicht anders kennt der kleine Prinz . Zwischendurch mussste er aber wieder in den Anhänger damit Lilli und Jack "Gas" geben konnten -) Sam hat auch dieses neue Erlebnis locker gemeistert und ich bin mächtig stolz auf ihn.  Ach ja, heute morgen hat er einen Stock geschleppt, was er sehr gerne macht. Plötzlich ging er von Weg ab in den Wald und legte ihn tief ins Gestrüpp, um dann wieder schnurstracks zu mir zu kommen . Hm, was nun? Lustig ging er weiter bis ihm ca. 30m weiter einfiel, dass er was vergessen hat. Mit einem Ruck drehte er sich um und lief zurück. Ich staunte nicht schlecht als er ganz stolz mit seinem Stock zurück kam ;-) An diesem Stock muss was besonderes sein, also hab ich ihn ins Auto geladen und Sam hat seinen "Fundus" nun im Garten -) 

 


03.02.2014

 

SPAZIERGÄNGE

an der Niers sind bei Sonnenschein einfach nur toll -)

 




29.01.2014

 

SO WIE ERWARTET

Die Blutwerte von Sam sind ausgezeichnet und der MDR 1 Test ergab +/+ freu freu . . .

 


24.01.2014

 

DER LANDARZT

unseres Vertrauens hat gestern meinem Giacomo alle Blockaden gelöst !?

Der Brumsel lief seltsam, belastete nicht richtig, hatte überhaupt keinen Schub und war nach recht kurzer Zeit sehr lustlos. Eine Stunde der Entspannung hat mein Großer bei der osteopathischen Behandlung genossen, zwischendurch ist er sogar eingeschlafen -) Selbst die "stehende" Bearbeitung der Wirbelsäule, wobei er wie ein Gummiband gedehnt wurde, hat ihm gefallen. Am Nachmittag dann, ich war völlig baff, lief er durch die Felder und Wiesen als wenn er drei Wochen in einem Verschlag gelebt hätte. Nichts konnte ihn aufhalten, sein Rudel gab es nicht mehr, nur noch die große, weite Welt. Lilli konnte es nicht fassen, schaute mich immer wieder fragend an und ich, ich lies ihn laufen . . . .

Heute dann war sein Gang schön "Rund" und sein Übermut verflogen -))

 


22.01.2014

 

DAS WAR

ein kurzer Spaziergang, denn die "Meute", sprich Jäger und ihre Hunde waren im Anmarsch. Sam schaute immer wieder verunsichert in den Wald und auch die Großen wurden unruhig. Die "falsche Beute" Erfahrung musste Jack schon mit 10 Monaten über sich ergehen lassen, als zwei Jadhunde ganz plötzlich und unerwartet aus dem Gestrüpp schossen und auf ihn los gingen. . . . .

 

Also - kommt Jungs (Mädel), nix wie weg hier -



16.01.2014

 

HEUTE

ist die neue, große Box für Sam eingetroffen. So langsam wird es eng bei uns : -))


14.01.0214

 

FORTSETZUNG. . . .

Dem OP-Tisch entkommen muss ich mich doch sehr schonen. Schon im Krankenhaus habe ich mir "Unterstützung" bestellt !? Gesundheitsschuhe von MBT sorgen für einen entlastenden Gang. Sitzkissen von Russka helfen auf meinen Lieblingsplätzen für eine entspannte Haltung und Bandagen mit Moorkissen verteilen wohlige Wärme auf dem Rücken. Tragen geht gar nicht, so muß ich mir was für die Nacht einfallen lassen mit Sam. Zwei Etagen rauf und runter schleppen verursacht heftige Schmerzen, aber alleine soll der Prinz auch nicht schlafen. Kurz nach 23:00h geht er zum pipsen in den Garten und schläft dann durch bis ca. 7:30h,  ich finde das ist schon eine stramme Leistung für den kleinen Mann. Im Haus hinterlässt er keine Pfützen mehr und Haufen gab es noch nie, überhaupt hat er Innen nur sehr wenig "Flüssigkeit" verloren. Sam ist ein Goldschatz, ein "MEIN" Prinz -)) Gestern ist er alleine in die erste Etage und dann ab in Anika´s Bett, das hat mich erstaunt denn bisher hat er sich intuitiv vor die Stufen gesetzt und ist weder rauf noch runter, sondern hat brav gewartet bis man ihn anhob um seine Neugierde zu stillen. Mittags schnappe ich mir alle drei und wir machen einige Übungen. Für die Großen "Killefitz" und für den Kleinen Neuland. Zu süß, wenn alle vor mir sitzen und in namentlicher Reihenfolge die Kommando´s kommen, wie sit, stand oder lie down. Mit großen Augen beobachtet Sam und macht es ihnen gleich, einfach super klasse . Seine Ausflüge, so ohne die Großen meistert er prima und genießt sie auch. Zu lustig, wenn ihn etwas erschreckt oder verunsichert !? Er setzt sich hin, überdenkt die Lage und sollte nichts weiter geschehen geht er seinen Dingen nach. Zwischendurch bauen wir kleine Übungen unter Ablenkung ein und auch da zeigt sich der Prinz in ihm -) In der Welpengruppe ist Sam sehr sehr vorsichtig mit den "Winzlingen", überhaupt stürmt er nicht einfach drauf los, sondern zeigt sich auch im Spiel eher von der gelassenen Seite.

Da wäre noch unser Garten, der nicht wieder zu erkennen ist, weil die Spielaktionen der Nasen und Sam´s geniale Gartengestaltungen ihn so langsam verwüstet. Was solls, sie haben ihren Spaß und ich habe eh schon im Herbst etliche kostbaren Pflanzen ausgebuddelt und verschenkt oder in Kübel gepflanzt zur Vorbereitung für unseren Umzug.

Heute morgen hatten wir super Sonne und mich drängte es nach draußen.  Leider gibt es bei uns auf den asphaltierten Feldwegen sehr viele Raser, so musste Sam zur Sicherheit die Schleppleine ziehen, was aber kein Problem für ihn war. Lilli, wie auch Jack setzen sich einfach an den Feldrand wenn ich nur "AUTO" rufe, so hatte ich alle Hände frei und konnte den Spaziergang, auch dank meiner MBT Wanderschuhe genießen.

Vielleicht gibts dann noch neue Bilder von Sam, der ja inzwischen mächtig gewachsen ist und nicht mehr unter Lilli durchlaufen kann -))

Da Christian immer Sorge hat die Hunde bekommen zu wenig Leckereien und ich denke sie werden von ihm gemästet haben wir sie gerade gewogen und Sam gemessen.

Lilli wiegt 21,5kg (54cm), Jack 20kg (52cm), Sam schon 11,7kg und wenn wir nach zwei Versuchen richtig gemessen haben ist der Prinz schon knappe 41 cm groß !? Lilli ist seit ihrer Kastration eh schon etwas schwerer und bei den Jungs ist das Gewicht o.k. weil ihre Rippen fast durchscheinen, obwohl sie heftig fressen und viel mehr bekommen als meine Gouvernante -))

 

-Bilder eingefügt unter Impressionen und Sam Galerie-

 


13.01.2014

 

IRGENDWANN

zeigt es sich das man nicht jung bleibt !?

Drei plagende Wochen liegen hinter mir und ich hoffe nun auf Besserung. Meine größte Sorge in dieser Zeit galt meinen Hunden, denn sie hätten eventuell in ihre "Notunterkünfte" ziehen müssen und jede Fellnase in eine andere -mein Horror-

Was kann man sich doch glücklich schätzen eine so tolle Familie zu haben, die einfach alles gibt. Christian pendelte von Bayern hin und her, Daniel nahm die langen Bahnfahrten von Bonn auf sich, hat sogar Vorlesungen geschwänzt um für die Hunde da zu sein, zwischendurch sprang meine Schwägerin Barbara ein und letztendlich, als fast nichts mehr ging bekam Anika Sonderurlaub. Überhaupt hat Anika alles gegeben, sich ganz besonders um Sam gekümmert und sehr viel mit ihm gemacht.  Danke meine große Maus, du bist der größte Schatz der Welt. Nicht zu vergessen die "restlichen" Sieben´s die meine Zweibeiner bekocht und überhaupt versorgt haben !? Freitag war es dann soweit und ich konnte das Krankenhaus verlassen. Wie ein Schneekönig habe ich mich auf meine 12 Pfoten gefreut und ich wusste genau wie sie mich begrüßen !? Meine Gouvernante war beleidigt, kam nur kurz zu mir um sich gleich wieder ab zu drehen, aber immerhin hat sie "einmal" mit der Rute gewedelt. . . . das Fräulein Rottenmeier.

Jack hat - hastenichjesehn- rumgezappelt und sich nicht mehr "sammeln" können und Sam mein kleiner Prinz hat gefiept, mir das ganze Gesicht gewaschen.

 

Mehr dann morgen . . .